Alfons Pillach: An die Rose

An die Rose
© Alfons Pillach

Rose, Inbegriff des Schönen,
du kannst Frau und Sinn verwöhnen.
Aber mich betörst du nicht,
weil dein Dorn so böse sticht.
Wie kannst du nur als Blümelein
mit so viel Schönheit garstig sein!

© Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber

Hier gibt es noch viel mehr Gedichte von Alfons Pillach

***

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.